Zum Inhalt springen

Immer und überall für Sie da

Umfangreiche Services von Eberspächer

Gut zu wissen

Informationen. Services. Produkte

Bei Eberspächer finden Sie ein umfassendes Produktportfolio an Heiz- und Kühllösungen für jeden Bedarf. Damit Sie diese Produkte auch rund um die Uhr und von überall aus uneingeschränkt nutzen können, sind uns ein umfassender Service, eine persönliche Beratung und transparente Informationen ein besonderes Anliegen. Über die Händlersuche in unserem Service-Bereich finden Sie daher schnell und einfach einen Eberspächer Händler bei Ihnen in der Nähe. Unsere Vertragspartner haben zudem Zugriff auf unser Partnerportal und in unserem Downloadcenter finden Sie unter anderem informative Broschüren von Eberspächer sowie hilfreiche Bedienungsanleitungen für unsere Produkte und Lösungen.


Für Sie vor Ort

Machen Sie einen unserer Eberspächer Händler bei Ihnen in der Nähe ausfindig und vereinbaren Sie ein persönliches Beratungsgespräch. 

 

zur Händlersuche


Bedienungsanleitung

Bedienungsanleitungen unserer Klimalösungen

 

 

zu den Anleitungen


Häufige Fragen im Bereich Marine

In unseren FAQ geben wir Antworten rund um die Fragen zum Thema Heizen in Booten.

Ihr Heizgerät sollte nur von einem autorisierten Eberspächer Partner eingebaut werden, der alle einschlägigen Vorschriften beachtet. Dies ist auch die Voraussetzung für Gewährleistung und Haftungsansprüche.

Alle Airtronic- und Hydronic-Modelle von Eberspächer sind so kompakt, dass sie sich problemlos im Motorraum oder in der Backskiste im Boot verbauen lassen.

Der durchschnittliche Verbrauch ist abhängig von mehreren Faktoren, wie beispielsweise dem Heizgerät, der Außentemperatur, der Isolierung und den Raumgrößen, die beheizt werden. Eine Wasserheizung Hydronic S3 Economy D5E verbraucht maximal 0,59 Liter Diesel pro Stunde. Die Luftheizung Airtronic M3 Commercial benötigt zwischen 0,12 und 0,49 Liter Diesel pro Stunde.

Die Entscheidung für eine Heizung ist abhängig von der Größe des Bootes, dem Einsatzort, dem Nutzungszeitraum und den Räumen, die beheizt werden sollen. Als Faustregel gilt: Für einen Kubikmeter zu beheizenden Raum wird ein Wärmestrom von 120–200 Watt benötigt. Das zu beheizende Volumen sollte berechnet und die erforderliche Wattzahl pro Kubikmeter verwendet werden. Die gemessene Größe gibt an, welches Heizgerät benötigt wird.

Das hängt vor allem von Heizdauer und Einsatz ab. Für die Nachrüstung sind wegen des geringeren Installationsaufwand Luftheizgeräte zu empfehlen. Bei dem Einsatz von Wasserheizgeräten sind für die Wärmeabgabe Konvektoren oder Heizkörper erforderlich, die sich aus optischen Gründen nicht gut nachrüsten lassen.
Wasserheizgeräte werden überwiegend bei Neubauten in den Bootswerften und bei der Yachtkonzeption berücksichtigt. Alternativ auch dann, wenn der Innenausbau erneuert werden soll. Dabei werden sie in einen Wasserkreislauf integriert und dienen in Verbindung mit Konvektoren, Heizkörpern oder Gebläse-Wärmetauschern zur Beheizung von Salon und Kajüten. Zudem kann das Brauchwasser aufgeheizt und bei Bedarf auch der Motor vorgewärmt werden.

Ein Beispiel:
Bei 33 Kubikmetern und benötigten 125 Watt pro Kubikmeter sind 4.125 Watt erforderlich. In diesem Fall sollte die Airtronic M3 Commercial/Airtronic M3 Recreational gewählt werden.
Bei dem Einsatz von Wasserheizgeräten muss der Wärmebedarf für jeden zu beheizenden Raum ermittelt werden. Danach muss anschließend die Leistung der Konvektoren oder Heizkörper ausgewählt werden.

Unsere Servicepartner sind darauf spezialisiert, den Wärmebedarf zu berechnen und wählen die passenden Heizungen dementsprechend aus.

Nein – nach dem Einbau ist das Gerät wartungsfrei, sollte aber pro Monat einmal kurz, für ca. zehn Minuten, eingeschaltet werden.

Ja. Eberspächer bietet Ihnen spezielle Marine-Kits für den Einbau.

Nein. Der Strom für die elektrischen Komponenten der Heizung wird der Bord-Batterie entnommen.